Webseite Foto Martina

Martina Pfau

Erzieherin, Leitung, Heilpflanzenberaterin
Aufgewachsen an der Ostseeküste führten mich nach 20 Jahren Leben in mehreren deutschen Städten eine langjährige Freundschaft und eine innere Vision zurück in die Heimat. Beruflich fand ich meinen Weg von der Floristin über die Bibliothekarin zur Erzieherin. Kreativität, handwerkliches Geschick, das Interesse für Bücher und Geschichten sowie die Liebe zur Natur finden nun ihren Weg in den Arbeitsalltag. Es ist mir eine Freude, Kinder auf ihrem Weg in/mit der Natur zu begleiten, gemeinsam zu musizieren, zu spielen und basteln, ihnen vorzulesen, auf Entdeckungstouren zu gehen und einfach dabei zu sein, wenn sie ihre Umwelt erkunden. Ihr Lachen und Staunen sind eine Bereicherung und ich genieße die Zeit, weil ich mit ihnen teilen darf, was mich selber begeistert.

Kindergarten 546

Vincent Schmock

Erzieher, Wildnispädagoge
Jahrgang 1990, geboren in der Stadt, verwachsen auf dem Lande und mit dem Herzen irgendwo dazwischen. Den Kopf voller Visionen und die Hände voller Tatendrang, hat mich mein Weg zu Frau und Kind, durch eine Erzieher-Ausbildung und zu mehreren Auslandsaufenthalten geführt. Vom Frust über unser Bildungssystem kam ich zur Lust an Alternativen, zu erlebnis- und wildnispädagogischen Fortbildungen und zur Freude daran, mit anderen Menschen an unseren natürlichen Wurzeln zu forschen. Diese finde ich im Spiel, in der Natur, im Geschichten erzählen und gemeinsamen forschen. Im Langeweile aushalten und im Staunen darüber, was daraus entstehen kann.

Helena Schindler

Erzieherin, Wildnispädagogin
Ich bin in einer Kleinstadt an der Ostsee aufgewachsen, war dort sehr reich an Spiel im Freien mit Freunden und an Gemeinschaft durch meine Familie, die Gemeinde und befreundete Familien. Mit ihnen erlebte ich Campingurlaube in der Natur und durch sie begleitete mich die Musik von Anfang an. Meine Eltern haben zudem einen Kleingarten, in dem ich das Wachsen und Werden und das Beete-Pflegen erfuhr. Wir hatten verschiedene Haustiere, durch die sich mein Verständnis, die Tiersprache und die Liebe zu Tieren entwickelte.
Daher kommt meine Herzverbindung zur Natur, deren Teil ich bin und die mir hilft, mich mit mir selbst zu verbinden. Sie bereitet mir so viel Freude, wenn ich z.B. Vögel beobachte, im Schnee tobe, im Platzregen tanze oder andere Naturphänomene mich zum Wundern und Staunen bringen.
Nun habe ich beobachtet, dass die Menschen auf der Welt sich häufig das Recht herausnehmen, sehr dominant in die Natur einzugreifen und nur den Nutzen für sich darin sehen. So habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, Menschen zu zeigen, wie schön es ist, mit der Natur zu leben, auf sie zu achten und zu pflegen.
Das Musizieren bereitet mir ebenfalls sehr viel Freude, sowie das kreative Gestalten und mit Menschen in Verbindung zu sein. So kam ich darauf, eine Erzieherinnen-Ausbildung zu machen, da sich bei der Arbeit mit Kindern meine vielfältigen Interessen einbringen lassen.
Bei der Suche nach einem ursprünglichen Leben bin ich dann auf die Wildnispädagogik gestoßen und über Kontakte führte mein Weg schließlich in den Natur-und Waldkindergarten im Lassaner Winkel.
Ich bin sehr froh darüber, hier so herzlich willkommen geheißen zu sein und nun mit meinem voll coolen Team, den Kindern und den Eltern zu lernen, in diese Aufgabe hineinzuwachsen. Eine wunderbare Zeit in der Natur zu verbringen und sie das ganze Jahr über hautnah erleben zu dürfen, erfüllt mich und macht mich häppi. Danke an alle, die das möglich machen!

Freiwilligendienst

Unser Team wird durch eine Person unterstützt, die bei uns einen Bundesfreiwilligendienst, ein freiwliiges ökologische oder soziales Jahr macht. Zurzeit suchen wir noch eine neue Person. Nimm also gerne mit uns Kontakt auf